Jugendstelle Wilten-Land

Dekanatsjugendstelle

Jugendstelle

Vielseitige Begegnung ist unser Thema. Unsere Region des Dekanats umfasst 16 Pfarren. Als Dekanatsjugendstelle bemühen sich die Jugendleiterin und ein Jugendseelsorger, durch gemeinschaftsstiftende Projekte die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich zu bestärken. 
Kreuzweg in Patsch

Jugendstelle

Als Dekanatsjugendstelle bemühen sich die Jugendleiterin und ein Jugendseelsorger, durch gemeinschaftsstiftende Projekte die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich zu bestärken. 
Virtuelle Tour
Nacht der Taubend Lichter

Unterstützung vor Ort

Wir bemühen uns, alle Arten von Kinder- und Jugendarbeit in den Dekanatspfarren zu unterstützen. Der Kontakt und Austausch zu den Mitarbeiter/innen vor Ort,  Verantwortlichen/Engagierten ist ein wesentlicher Bereich unserer Arbeit.
Mehr
Stift Wilten Informationen

Informationen

Die Informationen der Diözese, Jungschar und kath. Jugend geben wir gerne weiter, auch an Interessierte außerhalb des Dekanats.
Mehr
Jugendvesper in Patsch.

Gemeinschaft

Begegnungstreffen gibt es bei unserer Dekanatsjugendstelle. Zum Beispiel die Jugendvesper als Montagnacht, den Ostermarsch als Nachtwanderung, das Jahresplanungstreffen und vieles mehr.

Mehr

Virtuelle Tour

Von der christlichen Ausrichtung her:
Gerade als Christinnen und Christen ist die Gemeinschaft ein wesentlicher Aspekt des gelebten Glaubens.

Der biblische Gottesname Jahweh bedeutet Ich bin da. Wir Menschen brauchen Unterstützung, Rückhalt und Zusprache. Auch als Jugendstelle möchten wir für die Menschen vor Ort im uns möglichen Rahmen da sein. Das gegenseitige Helfen ist ein wesentlicher Bereich im gelebten Christentum.

Vom sozialen Aspekt her:
Mutter Teresa meinte: „Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.“

Kommunikation ist ein wichtiger Aspekt unseres Menschseins. Austausch, Bestätigung, Vernetzung, Unterstützung stärken und helfen zum Umgang mit den pfarrlichen Tätigkeiten.

Telefonisch, per E-Mail oder Whatsapp sind wir in Kontakt mit den Menschen in den Pfarren.

Über die neuesten Kundgebungen seitens der Kirche Bescheid zu wissen, kann zu konstruktiven Gesprächen in Pfarren führen. Wir sind als Dekanatsjugendstelle fest im Austausch mit der katholischen Jugend und der Jungschar unserer Diözese. Die Weitergabe von Informationen auch seitens der Diözese ist in vielen thematischen Fragen notwendig.

Durch unsere Projekte möchten wir eine Begegnung von Personen im Dekanat ermöglichen. Besonders Kinder, Jugendliche und Familien können wir dadurch fördern. Natürlich sind interessierte Personen jeder Altersstufe auch außerhalb des Dekanats eingeladen, bei unseren Veranstaltungen dabei zu sein.

Jedes Projekt kann nur durch eine Zusammenarbeit entwickelt werden. Planungsteams, Proben und Vorbereitungszeiten sind immer ein fester Bestandteil aller Angebote, um kompetente und seelisch bestärkende Projekte anzubieten.

Die Jugendvesper als Montagnacht:
Dies sind abendliche Treffen, um zusammen zu kommen, sich im Glauben zu inspirieren und zu bestärken. Gesang, moderne Gebete, interessante Bibelverse und Texte gibt es zu hören. Die Zusammenarbeit ist erstaunlich und ermöglicht dabei eine Freude am Glauben und Leben.

Wir bekamen viele tolle Rückmeldungen. Eine junge Theologin namens Marion Prieler meinte: „Der Mensch benötigt erfahrbare Begegnungsmöglichkeiten. Ein einladender und moderner Rahmen öffnet das Herz für die Begegnung mit dem Schöpfer. Dies ist beispielsweise wenn Live-Musik Gänsehaut hervorruft, oder eine ansprechende, moderne Lichtatmosphäre gegeben ist. Formate wie die Montagnacht schaffen diesen einladenden Rahmen und können verschlossene Herzenstüren öffnen und für Jesus, unserem Erlöser mehr Platz im persönlichen Leben einräumen. Ich kann nur sehr empfehlen, sich bei der nächsten Montagnacht selbst einen Eindruck zu verschaffen und das Innerste auf neue Weise berühren zu lassen. Mein Endresümee lautet: ‚Jesus-Zeit ist Montagnacht-Zeit!‘“

Play & pray Fest:
Dies ist ein Nachmittag, der im Pfarrsaal einer Pfarre sehr kindgerecht gestaltet wird. Gruppenleiter/innen vor Ort helfen bei der Vorbereitung und Gestaltung mit. Dies ist ein Nachmittag, der Seelsorgeräume verbinden kann, die Gemeinschaft und Freude im Glauben stärkt.

Nacht der 1000 Lichter:
Am Abend des 31. Oktober erstrahlten in vielen Pfarren tausende Lichter. Sie luden uns auf das Fest Allerheiligen einstimmend ein. In unserem Dekanat wurden diese angeboten. Vielfältig brachten sich die einzelnen Pfarren ein.

Schatzsuche

DSC01148
176340-klarasturm07

Klara Sturm

Dekanatsjugendleiterin

Als Dekanatsjugendstelle bemüht sich die Jugendleiterin und ein Jugendseelsorger durch gemeinschaftsstiftende Projekte die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich zu bestärken. Unsere Region des Dekanats umfasst 16 Pfarren.

Kontakt

Jugend im Kloster

In unserem lebendigen Kloster engagieren sich viele Jugendliche ehrenamtlich. Erfahre mehr über unsere Stiftsministranten.

Jugendarbeit
Ministranten im Stift Wilten

Kontaktiere uns

Bei Fragen oder Feedback wende dich bitte an uns.